Diese Seite drucken

Höhepunkte



13. Juli: Eröffnung der Ausstellung „Natur im Garten“ von Karin Rohr


AusstellungseröffnungAusstellungseröffnung

In den Ihlegärten unweit zum Kirchengarten wurde gemeinsam mit der Ausstellungskuratorin Frau Rohr eine Tafelausstellung eröffnet, die über die naturnahe Gestaltung von privaten Gärten informiert und über deren Bedeutung zur Erhaltung der Artenvielfalt aufklärt. Anwesend waren Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Christa Ringkamp (GF Präsidentin EGA NiG International), Ausstellungskuratorin Karin Rohr, Dr. Christoph von Katte (Vorsitzender gARTenakademie Sachsen-Anhalt e.V.), Prof. Dr. Claudia Dalbert (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt), Nicol Speer (Projektkoordinatorin) und Martin Eichtinger (Landesrat in Niederösterreich).


8. Juli: Autorinnenlesung mit Valerie Schönian


Lesung SchönianLesung Schönian

Die junge Journalistin Valerie Schönian stellte den zahlreichen anwesenden Gästen ihr Buch "Halleluja – Wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen" vor. Im Anschluss an die Lesung gab es Gelegenheit, mit der Autorin persönlich ins Gespräch zu kommen und ein signiertes Exemplar ihres Buches mit nach Hause zu nehmen.


6. Juli: Christen beten für die Stadt


Christen beten für die Stadt

Wie immer am ersten Freitag im Monat trafen sich Christinnen und Christen in ökumenischer Gemeinschaft, um für die Menschen in Burg zu beten. Diese Veranstaltungsreihe, die normalerweise immer in einer anderen christlichen Gemeinschaft der Stadt stattfindet, hat ihren Platz während der Landesgartenschau am Kirchen-Pavillon gefunden.


5. Juli: Egli-Figuren vorgestellt


Egli-Figuren

Während einer Andacht über die biblische Geschichte von Mose am brennenden Dornbusch, stellte Religionspädagogin Eva Knopp die Arbeit mit ihren selbst hergestellten Egli-Figuren vor. Seit vielen Jahren nutzt sie diese, um Kindern und Erwachsenen biblische Geschichten erzählend und darstellend nahezubringen.


2. Juli: Papst Franziskus zu Gast


Papst Franziskus

In dieser Woche, die inhaltlich vom Bistum Magdeburg gestaltet wurde, war Papst Franziskus höchstpersönlich im Kirchengarten zu Gast - allerdings nur als lebensgroßer Starcut aus Karton. Viele Gäste nutzten trotzdem die Gelegenheit, dem Papst einmal ganz nah zu sein und sich mit ihm fotografieren zu lassen.

P.S. Leider wurde die Figur von Papst Franziskus in der Nacht von Samstag zu Sonntag gestohlen.


25. Juni: Gottesdienst des Corneliuswerkes


Gottesdienst CorneliuswerkGottesdienst Corneliuswerk

Der Gottesdienst zur Einführung der neuen Mitarbeiter in ihren Dienst im Cornelius-Werk fand diesmal am Kirchen-Pavillon statt. Der Gottesdienst wurde gehalten von Pastor Hans-Peter Daub (Theologischer Vorstand Dachstiftung Diakonie), Pastor Matthias Stahlmann (Theologischer Direktor Stiftsgemeinde Hannover – Stephansstift), Pfarrer Georg Struz (Seelsorger Cornelius-Werk) und Ute Mertens (Superintendentin des Kirchenkreises Elbe-Fläming). Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Kirchenmusiker Torsten Fabrizi.

-> Den Bericht der Volksstimme lesen


24. Juni: Bikergottesdienst


BikergottesdienstBikergottesdienst

Ein echter Bikergottesdienst wurde am Kirchen-Pavillon gefeiert. Alles in diesem Gottesdienst stand ganz im Zeichen der motorisierten zweirädrigen Untersätze. Gestaltet wurde dieser außergewöhnliche Gottesdienst von Superintendentin Ute Mertens, Superintendent Michael Kleemann aus Stendal, selbst leidenschaftlicher Biker und Ewald Kittner. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Lena, Ecki und Frank aus Halle.

-> Den Bericht der Volksstimme lesen


23. Juni: Evangelisches Musicalprojekt Altmark


Altmarkmusical

Über 60 Sängerinnen und Sänger unterstützt von 5 Musikern präsentierten auf der Hauptbühne im Goethepark das Musical "Lydia - die Purpurhändlerin". Mit lang anhaltendem Applaus bedankten sich die Zuhörer bei den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die die Aufführung zu einem Erlebnis für Augen und Ohren machten.

-> Den Bericht der Volksstimme lesen


23. Juni: Städtepartnerschaftstreffen


StädtpartnerschaftstreffenStädtpartnerschaftstreffen

Anlässlich der Landesgartenschau fand das Städtepartnerschaftstreffen in diesem Jahr rund um den Kirchen-Pavillon in der Ihlegärten statt. Gekommen waren Gäste aus den Partnerstädten Gummersbach (Nordrhein-Westfalen) und der französischen Stadt La Roche-sur-Yon (Gebiet Vendeè). Eröffnet wurde das Treffen mit einer deutsch-französischen Andacht, die vom Mädchenchor des Evangelischen Musicalprojekts Altmark mitgestaltet wurde. Anschließend an die Andacht überbrachten die Gäste aus La Roche musikaische Grüße aus ihrer Heimat.


21. Juni: "YESTIME" spielt Old School Jazz


Yestime

Die Combo "YESTIME" war zu Gast am Kirchen-Pavillon. Bei Old School Jazz konnten die Zuhörer einfach nur zuhören, entspannen und natürlich genießen. Als der Regen alle vorbeikommenden Besucher unter dem Dach des Pavillons Schutz suchen ließ, spielten die drei Musiker munter weiter und erfreuten die Wartenden mit ihren beschwingten Rhythmen.



21. Juni: Regen am Kirchen-Pavillon


Regen am Kirchen-PavillonRegen am Kirchen-Pavillon

Endlich gab es den so lang ersehnten Regen für Burg und Umgebung. Das tat der Stimmung am Kirchen-Pavillon aber keinen Abbruch. Im Schutz des erleuchtenden Bibel unterm Dach erlebten die Besucher die Kirchen auf Landesgartenschau nun auf kleinstem Raum.


20. Juni: Es grünt und blüht


Abendstimmung am Kirchen-PavillonSommer am Kirchen-Pavillon

Der Kirchengarten mit dem Kirchen-Pavillon hat sich inzwischen zur beliebten Oase mitten in der Stadt Burg entwickelt. Nicht nur die Gäste der Landesgartenschau, sondern auch viele Burger und Menschen, die in Burg arbeiten, haben den Garten inzwischen als Ort der Ruhe und Entspannung entdeckt. Überall grünt und blüht es und die Besucher fühlen sich sichtlich wohl:
"Eigentlich wollten wir nur zehn Minuten ausruhen und jetzt sind wir schon fast eine Stunde hier."
"Ich verbringe wann immer es geht meine Mittagspause hier."


13. Juni: Jugendkreis Burg mit Graffitiprojekt


LAGA-Graffiti

Der Jugendkreis der Evangelischen Stadtgemeinde Burg führte in dieser Woche sein nächstes Graffiti-Projekt durch. Diesmal wurde die beschmierte Mauer vor der Suptur, in der Oberstraße in Burg, neu gestaltet. Als Motiv wählten die Jugendlichen "aus der Quelle erfrischt".


9. Juni: Familienfest im Kirchengarten


Familienfest

Die Freie Evangelische Gemeinde Magdeburg lud alle zu einem Familienfest in den Kirchengarten rund um den Kirchen-Pavillon ein. Familien konnten an verschiedenen Sationen nach Herzenslust miteinander spielen. An den kleinen Spielen und Aufgaben hatten nicht nur die Kinder ihre Freude.


 

 


Vorherige Seite: Veranstaltungen
Nächste Seite April - Mai