Diese Seite drucken

Kirchenmusik



Großes Chorprojekt 2018


Die Theresienmesse von Joseph Haydn, eine der ganz großen lateinischen Messen der Wiener Klassik, wurde in diesem Jahr vom Projektchor des Kirchenkreises erarbeitet. Die Proben dazu fanden im ersten Quartal des Jahres statt. Seinen Abschluss fand das Projekt am 15. April mit Konzerten in der Turnhalle Wollin und der Sankt Laurentiuskirche-Kirche in Loburg. Neben dem großen Chor waren das Ensemble "Camerata Hallensis", Kantorin Thekla Schönfeld an der Orgel sowie die Solisten Henriette Schein (Sopran), Hanna Hagel (Alt), Jacob Kressin (Tenor) und Juan Villanueva (Bass) zu erleben. Beide Konzerte waren gut besucht und die Zuhörer belohnten die Mitwirkenden mit lang anhaltenden Applaus. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und besonders an Kantor Thorsten Fabrizi, der wieder die Projektleitung innehatte.
Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Chorprojekt im Kirchenkreis geben, zu dem bereits jetzt alle Sängerinnen und Sänger recht herzlich eingeladen sind.


Chorprojekt 2017: "Das Sühneopfer des neuen Bundes" von Carl Loewe


Am ersten Aprilwochenende war es soweit. Das Passionsoratorium "Das Sühnopfer des neuen Bundes" von Carl Loewe (1796-1869) wurde zwei Mal aufgeführt. Dieses romantische und dramatische Werk wurde vom Projektchor des Kirchenkreises unter Leitung von Kreiskantorin Cornelia Frenkel und Kantor Thorsten Fabrizi einstudiert. Bei der Aufführung wurden die etwa 70 Sängerinnen und Sänger musikalisch vom Ensemble Amare Discordia sowie den Solisten Mona Deibele (Sopran), Anna Kunze (Alt), Richard Neugebauer (Tenor) und Tobias Mengs (Bass) unterstützt.Beide Aufführungen in Ziesar (Samstag) und Parchau (Sonntag) waren sehr gut besucht. Die Zuhörer erlebten zwei Stunden voller ausdrucksstarker Texten und eindrucksvoller Musik. Erzählt wurde die Geschichte des Leidens und Sterbens Jesu angefangen vom letzten Abendmahl, über den Verrat des Judas, der Gefangennahme und Verurteilung Jesu bis hin zu seinem Tod am Kreuz. Unüberhörbar klang dabei immer wieder der Ausblick auf die Auferstehung und Ostern durch. Die Besucher belohnten die Mitwirkenden bei beiden Aufführungen mit anhaltenden Applaus für das großartige musikalische Erlebnis.
Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des diesjährigen Chorporjektes des Kirchenkreises Elbe-Fläming beigetragen haben.